Infozentrale
auf dem Vollgut



Am Sudhaus 3
12053 Berlin–Neukölln
post@infozentrale.berlin

@infozentraleberlin auf Facebook
@infozentrale_berlin auf Instagram

Entwicklungsdarstellung KINDL Leitbild, BUILDING CYCLE, Entwurf & Realisierung INFOZENTRALE, KINDL KIEZ Vereinsgründung, KINDL KIEZ Plattform

Um die fossile Konsum- und Wegwerfgesellschaft zu überwinden, muss auch die Architektur sich angemessen bestehender Ressourcen bedienen und Gebäude in den gegebenen Kreislauf der Ressourcen einbetten.

Die Infozentrale auf dem Vollgut wurde als DesignBuild Projekt des Natural Building Labs von 36 ArchitekturstudentInnen geplant und wird aktuell auf dem VOLLGUT-Areal in Berlin Neukölln realisiert. In Kooperation mit dem Forschungsvorhaben RE4 | www.re4.eu und den Fachgebieten TEK und GtE ist ein zirkuläres Gebäude aus Abfallstoffen entstanden, das versucht Lösungen für viele Zukunftsfragen des ressourcen-positiven Bauens in urbanen Räumen zu liefern. Ein Trägerrost aus Altholz bildet die Dachkonstruktion für das Gebäude und repräsentiert den Kreislauf einer endlosen Nutzung. Die Wände bestehen aus einem Wandsystem aus Pappkartons und Plakaten, die als Upcycling mindestens ein Jahr halten sollen.
Die Infozentrale wird als Raum für Alle die einzelnen Akteure des VOLLGUT– Areals in Berlin Neukölln unter einem Dach vereinen und über aktuell laufende Prozesse und Planungen auf dem Areal informieren. Das Gebäude soll der Vernetzung von Akteuren untereinander und mit der Nachbarschaft dienen.

Der Bau wurde in Text und Bild ebenfalls auf dem Instagram-Kanal der Infozentrale dokumentiert.

Natural Building Lab — TU Berlin
Natural Building Lab — Building Cycle
Natural Building Lab — Infozentrale

Der Raum der INFOZENTRALE & seine verschiedenen Möglichkeiten

Das Dach der Infozentrale hat die Maße von 11m x 9m und soll die Infozentrale sowie die umlaufende noch zu bauende Terrasse schützen.

Der Raum der Infozentrale ist samt seiner 4 Nischen insgesamt 40qm groß. Abzüglich dieser Nischen verbleiben 25qm.

In den 4 Nischen sind eine Küchenzeile, Stauraum für Schrank, Tisch und Stühle, ein Arbeitsplatz und eine Sitzecke geplant.

In der Infozentrale gibt es derzeit Strom, Licht, freies Wlan, ein ausgeliehenen Radiator, einen Schrank, eine Leinwand, einen großen und zwei kleinere verstaubare Tische, sowie ausreichend Stühle.

Bei Bedarf kann von uns zusätzlich ein Rechner, Beamer und Drucker ausgeliehen werden.

Nutzung & Kontakt

Bei Interesse könnt ihr uns an post@infozentrale.berlin eine Nachricht schicken, zum Beispiel wenn ihr gerne die Infozentrale für eine entsprechende Veranstaltung nutzen wollt.

Veranstaltungen

Bitte berücksichtigt, dass die Infozentrale für entsprechende informative, kulturelle, gemeinnützige Veranstaltungen wie Treffen, Plena, Workshops, Vorträge, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen vorbehalten ist. Dies schließt jedoch primär kommerzielle Veranstaltungen wie Feiern, Geburtstage, Hochzeiten aus. Wir bitten um eurer Verständnis.

Kalender

Der Kalender der Infozentrale ist öffentlich einsehbar und wird von den Akteuren vor Ort geführt und aktualisiert.

Wenn ihr eure KINDL KIEZ Veranstaltungen eintragen möchtet, schreibt uns an post@infozentrale.berlin, damit wir dies eintragen können oder ihr ebenfalls den Kalenderzugang bekommt.

Kalender der Infozentrale

Organisation und Aufruf Infozentrale

Die Infozentrale wird bisher ehrenamtlich von ein paar wenigen Leuten organisiert, die alle sehr wenig Zeit haben. Aus diesem Grund wollen wir an dieser Stelle dazu aufrufen, dass sich an dem INFOZENTRALEN und KINDL KIEZ Verein Projekt Interessierte gerne bei uns melden können. Dies ist eine Chance, die wir Schritt für Schritt erarbeiten. Jedoch bedarf es mehr hilfsbereiten Mitmenschen, die das Projekt gerne unterstützen und uns mit ihrer Zeit und Energie dabei helfen wollen.

Kontakt Unterstützung Infozentrale

Meldet euch dazu bitte unter support@infozentrale.berlin.

Einbruch Infozentrale

Zum Jahreswechsel wurde leider in die Infozentrale eingebrochen. Es wurden zwei Radiatoren, sowie einige Stromkabel entwendet. Zusätzlich sind dabei zwei Glasscheiben zu Bruch gegangen.

Das ist sehr bedauerlich, da es unglaublich viel Zeit und Nerven kostet, die wir anderweitig gut gebrauchen können und die Infozentrale in dieser Zeit nicht nutzbar ist. Daher eine Bitte an alle aufmerksamen Mitmenschen. Bitte helft mit und werft einen Blick mit auf die Infozentrale und den umliegenden Vollguten Gemeinschaftsgarten. Gemeinsam sind wir mehr. Vielen Dank.